Jury 2015

Video zum Wettbewerb in RLP 2015

Neuste Projekte

Neubau Kita Bunte Töne30.06.2015

Neubau Kita Bunte Töne

Die Kindertagesstätte Bunte Töne wurde in Holztafelbauweise mit hinterlüfteter Holzfassade erstellt. Bei der Innenraumgestaltung wurde großer Wert auf die Verwendung nachhaltiger Holzprodukte gelegt. Hiermit wurde ein kindergerechtes und gesundes Wohlfühlklima geschaffen.

Freizeitheim + Waldwerkstatt Emmerichshütte Daxweiler30.06.2015

Freizeitheim + Waldwerkstatt Emmerichshütte Daxweiler

Leitidee ist der Entwurf eines Jugend- und Freizeitheims mit einer Waldwerkstatt, die die einmalig schöne Lage mit dem Talblick im Gebäude einfangen und sich über die vorgelagerte Veranda mit den Außenspielbereichen verbinden.

Ein einziger Baum, der verbindet29.06.2015

Ein einziger Baum, der verbindet

Der Stamm einer Douglasie spielt bei der neuen Fußgängerbrücke über den Hahnenbach eine tragende Rolle. Mit einer Spannweite von ca. 13 Meter verbindet er die beiden Uferseiten und setzt eine Zeichen für den bewussten und ressourcenschonenden Umgang mit der Natur.

Bauen mit Holz

Wer Produkte aus Holz nutzt, schont das Klima.


Sponsoren

Prof. Dr. Wieland Becker, Lehr- und Forschungsgebiet Holzbau - Fachrichtung Architektur, Hochschule Trier

Prof. Dr. Wieland Becker vertritt seit 2010 als ordentlicher Professor das Lehr- und Forschungsgebiet Holz / FR. Architektur an der Hochschule Trier und setzt sich in seiner Arbeit für die Förderung des Holzbaus ein. Seine Forschungsschwerpunkte sind unter anderem die Weiterentwicklung von Hybridbauweisen oder die Vergussknotentechnologie in kraftübertragenden Anschlussbereichen hochbeanspruchter Holzkonstruktionen. Nach dem Studium arbeitete Prof. Dr. Becker als Projektleiter für Schlüsselfertigbau bei Holzmann-Held & Francke. 2002 promovierte er an der Fakultät für Bauingenieurwesen der TU Wien. Es folgte eine Tätigkeit als Forschungsassistent am Institut für Hochbau und Technologie der TU Wien. 2005 übernahm Prof. Dr. Becker die Leitung der Abteilung Forschung und Entwicklung bei Hasslacher Norica Timber. Seit 2010 lehrt Prof. Dr. Becker an der Hochschule Trier.


Ernst Wolfgang Eichler, Vizepräsident der Architektenkammer RLP

Nach seinem Architekturstudium an der TU Kaiserslautern und einer anschließenden Mitarbeit im väterlichen Büro ist Ernst Wolfgang Eichler seit 1991 als freier Architekt in Alzey tätig. An der TU Darmstadt lies er sich zudem zum Qualitätsmanager und Energieberater fortbilden. Schwerpunkt der Arbeit ist das Bauen für öffentliche Auftraggeber mit dem Ziel, nachhaltig, wirtschaftlich und beispielgebend zu planen. Vorbildliches Bauen führte 1996 zur Berufung in den BDA und den Deutschen Werkbund. Berufspolitisch aktiv ist Ernst Eichler seit 1991 als Mitglied aller seitherigen Vertreterversammlungen, in Ausschüssen u.a. zu den Themen Wettbewerbs- und Vergabewesen, Baukultur, hochwasserangepasstes Bauen und energieeffizientes Bauen, seit 2002 als Vorstandsmitglied und seit 2007 als Vizepräsident.


Dr. Jens Jacob, Leiter der Abteilung Forsten im MULEWF RLP,
Leiter des Landesbetriebes Landesforsten RLP

Dr. Jens Jacob, Dipl. Forstwirt, ist seit 2008 Leiter des Landesbetriebes Landesforsten und Leiter der Abteilung Forsten im Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten in Rheinland-Pfalz.
Die Sicherung und Entwicklung des Erfolgsmodells einer naturnahen multifunktionalen Forstwirtschaft, eine nachhaltige Holznutzung und die Stärkung des Cluster Forst und Holz sind zentrale Schwerpunkte seines Arbeitsgebiets. Nach dem Studium arbeitete Dr. Jacob zunächst als Dezernent im Dezernat „Personal, Waldarbeit und Forsttechnik“ im Regierungspräsidium Darmstadt. Danach folgten Stationen als Referent im Referat „Forstpolitik“ beim zuständigen hessischen Fachministerium (2000) sowie als Geschäftsführender Vorstand der Stiftung Kloster Eberbach (2001). Vor seinem Wechsel ins Ministerium war Dr. Jacob ab 2006 Leiter des Forstamtes Weilburg und begleitete die Ausbildung.


Dr. Gerd Loskant, Leiter des Forstamts Boppard,
Vorstand Landesbeirat Holz RLP

Forstamtsleiter Dr. Gerd Loskant studierte Forstwissenschaften in Freiburg und Wien und war Dozent an der Fachhochschule für Forstwirtschaft in Rottenburg am Neckar. Seit 1988 leitet er das Gemeinschaftsforstamt Boppard, das sich aktuell mit einer Waldfläche von fast 20.000 Hektar linksrheinisch überwiegend im Welterbegebiet von Boppard bis Bingen erstreckt. Hauptziele eines nachhaltig ökonomisch, ökologisch und sozial orientierten Waldmanagements sind der Aufbau naturnaher Wälder, der Anbau gefährdeter heimischer Baumarten, der Boden-, Klima- und Artenschutz. Eine intensive Waldnutzung sorgt für die Bereitstellung des ökologischen Bau- und Werkstoffs Holz, der im Forstamt betreute Wertholzplatz für seine optimale Vermarktung. Seit seiner Gründung im Jahr 2003 leitet Herr Loskant den Landesbeirat Holz Rheinland-Pfalz e.V., seinen Aufgabenschwerpunkt sieht er im Aufbau von Forschung und Lehre im Holzbau und in der Wahrnehmung durch die Politik. Zudem ist er Vorstand im FSC Deutschland.


Ulrike Nehrbaß, Moderatorin und Redakteurin beim Südwestrundfunk

Ulrike Nehrbaß studierte bis 1992 Sport an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz. Die darauffolgenden zwei Jahre absolvierte Nehrbaß, begleitend zu ihrer Arbeit als freie Mitarbeiterin beim Südwestfunk in der Sportredaktion, ein Journalistisches Seminar an der Mainzer Uni und entwickelte ein journalistisches Interesse am Themenbereich Umwelt, Wald und Holz. Seit 1998 arbeitet sie beim Südwestfernsehen als Reporterin und Moderatorin für verschiedene Magazine, hauptsächlich für das Natur- und Umweltmagazin „Im Grünen“, das 15 Jahre lang von 1998 bis 2014 wöchentlich in Rheinland-Pfalz ausgestrahlt wurde.
Seit April agiert Nehrbaß als Filmautorin und Moderatorin des neuen Natur- und Umweltmagazins für Rheinland und Baden-Württemberg „natürlich!“, das sich dem Thema Wald und Holz auf kreative Art und Weise nähert.


Hannsjörg Pohlmeyer, Clustermanager im Holzbau-Cluster
Rheinland-Pfalz

Diplom-Forstwirt Hannsjörg Pohlmeyer ist Clustermanager im seit dem 1. Juni 2009 eingerichteten Clustermanagement „Holzbau-Cluster RLP“ mit Sitz in Koblenz.
Hier verfolgt er das Ziel, die Holzbaubranche zu stärken und vorhandene Netzwerkstrukturen weiter zu entwickeln. 1990 übernahm Pohlmeyer außerdem die Leitung des Forstamtes Ahrweiler in Heimersheim und ist Mitglied des Beirates für Naturschutz des Kreises Ahrweiler sowie des Kreisjagdbeirats Ahrweiler.
Als Hobbyfotograf, Autor und Vortragender befasst er sich mit Themen rund um Natur- und Landschaftsschutz und zum umweltgerechten Bauen mit Holz.


Theresia Pröbstl-Strödter, Holzbauunternehmerin

Theresia Pröbstl-Strödter, Betriebswirtin, übernahm 1999 in dritter Generation den elterlichen Holzbaubetrieb Schlag & Pröbstl in 56414 Herschbach (Oberwesterwald). 2011 erhielt das Unternehmen den Holzbaupreis Rheinland-Pfalz für das „Echolot, eine bionische Struktur für die Buga 2011 in Koblenz“.
Frau Pröbstl-Strödter ist langjähriges Vorstandsmitglied der Zimmererinnung Rhein-Westerwald und engagiert sich für die berufsständischen Belange des Zimmerer- und Holzbaugewerbes. Ehrenamtlich gehört sie dem Verbandsgemeinderat in Wallmerod an und dem Kreisbauausschuss des Westerwaldkreises.


Dr. Peter Sauerwein, Repräsentant der Initiative HolzProKlima

Dr. Peter Sauerwein hat 2005 die Geschäftsführung des Verbandes der Deutschen Holzwerkstoffindustrie (VHI) übernommen. Herr Dr. Sauerwein bringt eine mehrjährige Tätigkeit in der Industrie sowie eine fast 20-jährige Erfahrung in der Führung von Verbänden unterschiedlicher Branchen mit. Der VHI vertritt als Industrieverband die fachlichen, wirtschaftlichen und technischen Interessen der Hersteller von Span-, MDF- und OSB-Platten, Holz-Polymer-Werkstoffen sowie von Sperrholz und Innentüren auf nationaler und internationaler Ebene.
2011 rief der VHI zusammen mit anderen Verbänden und Unternehmen der Holzwirtschaft die Initiative HolzProKlima ins Leben, um mit positiven Botschaften die gesellschaftliche und klimapolitische Bedeutung einer verantwortungsvollen Waldbewirtschaftung und Holzverwendung zu kommunizieren.


Dr. Stefan Schaefer, Arbeitsgemeinschaft der kommunalen Spitzenverbände RLP

Dr. Stefan Schaefer ist als Forst- und Pressereferent des Gemeinde- und Städtebundes Rheinland-Pfalz tätig. Nach dem Studium und der Promotion im Bereich Forstwissenschaften war er zunächst Beamter in der Landesforstverwaltung Rheinland-Pfalz. Dr. Schaefer hat zahlreiche Veröffentlichungen zu forst- und jagdrechtlichen Themen verfasst, u. a. als Mitautor die einschlägigen Gesetzeskommentierungen. Er ist Vorsitzender des Ausschusses für Recht, Raumordnung und Umwelt des Deutschen Forstwirtschaftsrates.
Rheinland-Pfalz ist nicht nur das waldreichste Bundesland in Deutschland, sondern weist auch die Besonderheit auf, dass fast die Hälfte des Waldes im Eigentum von Gemeinden und Städten steht. Fragen des Klimaschutzes beschäftigen den Gemeinde- und Städtebund, den Landkreistag und den Städtetag Rheinland-Pfalz in zunehmendem Maße.


Andrea Uhrig, Architektin Bund Deutscher Architekten

Nach Abschluss ihres Architekturstudiums an der TU Kaiserslautern gründete Uhrig als Inhaberin und Partnerin 2000 das Gemeinschaftsarchitektenbüro bayer | uhrig Architekten BDA mit Sitz in Kaiserslautern. Für ihre innovativen und eindrucksvollen Projekte wurden sie bereits als „Architekturrevolutionäre“ gefeiert und mehrfach durch Architekturpreisen ausgezeichnet – auch über die deutschen Grenzen hinweg, beispielsweise im Rahmen der Biennale in Venedig. Mit ihrer Expertise im Fachgebiet Baukonstruktion, Gebäudetechnologie und Entwerfen geht sie seit 2010 verschiedenen Preisrichtertätigkeiten nach und gibt ihre Erfahrung als Vertretungsprofessorin an verschiedenen Hochschulen an Nachwuchsarchitekten weiter.